Aktuelle Vereinsmeldungen

B-Junioren: Vorentscheidung in der Landesliga? - SV Germania Roßlau vs. SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna 2:3

Am 24.05. stand für unsere B-Jugend das Nachholspiel bei der Germania in Roßlau an. Für dieses Spiel musste das Trainergespann Stache/Esterluß gleich auf sieben Mann verzichten. Um überhaupt eine spielfähige Mannschaft mit auf die Reise zu nehmen, rückten kurzerhand vier Spieler der C-Jugend nach. Die anfängliche Angst bei den Jungen wandelte sich schnell in hohe Motivation und half Ihnen eine spielerisch sowie kämpferisch ganz starke Leistung zu zeigen. Das nötige Glück hat man sich an diesem Tag hart erarbeitet.

E-Junioren: Trotz starker zweiter Hälfte ohne Punkte zurück – SG Pratau-Seegrehna vs. SG Zahna/Elster II 3:0

Auch im dritten Anlauf wurde es nichts, mit dem ersten Dreier in der Platzierungsrunde. Bei sommerlichen Temperaturen und einem tollen Platz, waren die Jungs heiß darauf in Pratau endlich den ersten Sieg in dieser Runde zu holen. Doch die erste Hälfte wurde komplett verschlafen. Nur kurzzeitig schafften es die Gäste sich aus ihrer Hälfte zu befreien, waren dann aber vor dem Tor zu harmlos. Die Blau-Roten hingegen zeigten ein starkes Spiel, hatten aber im Abschluss mehrfach Pech. Lediglich Silas im Tor der Elsteraner war es zu verdanken, dass man mit einem  0:0 in die Pause ging.

Eintracht-Kids feiern Aufstieg!

Am 08.05. fuhren unsere jungen Kicker der E- und D-Jugend zum letzten Heimspiel von RB Leipzig. Bei fantastischem Wetter startete der Reisebus, der freundlicher Weise von Könnecke-Reisen zur Verfügung gestellt wurde, mit 38 Personen in Richtung Leipzig. Die Ausgangslage für die Roten Bullen versprach Spannung und ein Fussballfest. Mit einem Heimsieg gegen den Karlsruher SC sollte der Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt gemacht werden.

Alte Herren: Elster - Lok Falkenberg 7:1

Am Freitag Abend war im BRALE-SPORT-PARK für die Alten Herren, Wiedergutmachung angesagt. Nach den zwei ganz miesen Partien gegen Zahna und Blönsdorf kam mit Lok Falkenberg eine der spielstärksten Gegner der Eintracht nach Elster. 

Das Spiel begann verhalten, wollte doch niemand den ersten Fehler machen.  So spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen den 16-zehnern ab.

Der Eintracht sah man an, dass es in den letzten Wochen nicht gut lief. Vieles blieb Stückwerk. 

Alte Herren: Ex-Elsteraner schießt die Eintracht im Alleingang ab !!!

Was ist nur mit den Alten Herren der Eintracht los ???

Konnte man die peinliche Niederlage vor 14 Tagen beim Derby in Zahna (3:0) auf fehlendes Personal schieben, entschuldigt das die Leistung in Blöndsdorf in keinster Weise. Der Kader war sehr gut besetzt, aber der Gastgeber wollte nicht freiwillig die Punkte her geben. 

Eintracht Elster Landesligist auf Kurs Relegation

mz-web - Wittenberg - Eintracht Elster bleibt in der Fußball-Landesliga in der Erfolgsspur. Nach dem 2:0-Sieg im Derby gegen Annaburg legte die Elf um das Trainergespann Sven Klebitz/Tobias Klier in Eisleben nach. Gegen den Aufsteiger kam Elster zu einem deutlichen 5:1. Damit bleibt die Eintracht mit 49 Punkten Tabellenvierter und auf Kurs Richtung Relegationsspiel zum Aufstieg in die Verbandsliga. Dieses Duell dürfen die Tabellenzweiten der Süd- und Nordstaffel bestreiten. Der Rückstand der Elsteraner zum Rang zwei, den Zorbau innehat, beträgt lediglich einen Zähler.

MZ Bericht zum Derby

Wittenberg - Nach dem Schlusspfiff sind sich beide Trainer sofort einig. „Es war ein sehr ruhiges Landesliga-Derby ohne große Emotionen“, betonen Tobias Klier (SV Eintracht Elster) und Uwe Rohlik (Grün-Weiß Annaburg), die selbst den 2:0-Sieg der Eintracht unisono als „völlig verdient“ bezeichnen. „Elster ist spielerisch besser gewesen und hat unsere Fehler eiskalt ausgenutzt“, fügt Rohlik an, der Rotsünder Dosseh Bruce (51.) ein bisschen in Schutz nimmt. „Er ist zuvor des Öfteren gefoult worden. Dann hat er sich zu einem Gerangel hinreißen lassen.